Links to the old web pages of KKE

The international sites of KKE gradually move to a new page format. You can find the previous versions of the already upgraded pages (with all their content) following these links:

Kundgebungen der Werktätigen für den Schutz der Gesundheit und der Rechte des Volkes

„Armut – Arbeitslosigkeit – Willkür. Das Virus heißt: Kapitalismus!" Tausende Werktätige, Arbeitslose, arme Gewerbetreibende in Stadt und Land, junge Menschen, Rentner demonstrierten am 13. Oktober in zahlreichen Städten des Landes für den Schutz der Gesundheit des Volkes und die Verteidigung seiner Rechte vor dem sich zuspitzenden Angriff der Regierung und der Arbeitgeber. Dazu aufgerufen hatten überregionale Branchengewerkschaften, regionale Gewerkschaftsverbände, einzelne Gewerkschaften und gesellschaftliche Organisationen.

Im Ringen gegen das „Virus" der Ausbeutung, der Repression, des Angriffs auf das Leben aller Werktätigen ging von den Demonstrationen eine Botschaft des kämpferischen Optimismus heraus. Die Demonstrantinnen und Demonstranten machten es deutlich, dass wie weiter kämpfen und ihre Initiativen koordinieren und ausweiten, damit das Volk und alle Werktätigen für die neue Wirtschaftskrise nicht wieder bezahlen müssen, damit ihre Bedürfnisse von heute in den Vordergrund gestellt werden.

 

Beharrlicher Kampf gegen die volksfeindlichen Maßnahmen und die Repression

An der Kundgebung im Zentrum Athens nahm auch eine vielköpfige Delegation des ZK der KKE, mit Dimitris Koutsoumbas an der Spitze, teil. Der Generalsekretär des ZK gab folgende Erklärung ab: „Das Rezept auch dieser Regierung, wie aller vorangegangenen, ist Gift für das Volk, denn es bedeutet neue Vorteile für das Großkapital, für die Wenigen, und Arbeit ohne Rechte, Zukunftsangst, volksfeindliche Maßnahmen für die Vielen. Dagegen muss die organisierte Arbeiterbewegung angehen: wie eine Faust, mit beharrlichem Kampf und mit einer Stimme: Einer für alle, alle für einen!"